Startseite Aktuelles Besetzung Jugend und Nachwuchs Chronik Bildergalerie Vereinsarchiv Gästebuch Kontakt
Unser Probenraum am Marktplatz Schon seit vielen Jahren haben wir “unseren Probenraum” in einem  Gebäude der Gemeinde Winningen finden können.   Direkt am Marktplatz ist die sogenannte "Kleine Schule", die ehemalige  Volksschule zu finden. Als Erweiterung zur 1833/34 gebauten Schule in der  Schulstraße (heute befindet sich hier das Wein- und Heimatmuseum),  entschloss man sich 1858/59 zum Bau dieses zweiten Schulhauses. Das Haus  wurde dann 1882 zu seiner heutigen Gestalt ausgebaut. Bis 1962 diente das  Gebäude als Schule, heute befinden sich darin die Übungsräume von drei  Winninger Ortsvereinen, dem Trommler- und Pfeiffer-Corps Winningen, gegr.  1951, der Winzer-, Trachten- und Tanzgruppe, gegr. 1923 und der  Winzerkapelle 1924 Winningen.  In vielen Arbeitsstunden wurde der Probenraum von den Mitgliedern der Winzerkapelle renoviert und saniert. So  wurde auch eine “Akustikdecke” mit entsprechenden Beleuchtungselementen eingebaut.   Vor einigen Jahren wurde vom Gemeinderat der Austausch der zwischenzeitlich über 100 Jahre alten Fenster  beschlossen und ansprechende Fenster mit einer guten Schall- und Wärmeisolierung wurden eingebaut.  Gleichzeitig wurden die veralteten Elektrospeicheröfen ausgebaut und neue Gasöfen angeschafft. Weiterhin wurde  mit Unterstützung der Gemeinde von den Vereinen - zum Großteil in Eigenleistung - die Toilettenanlage saniert  und ausgebaut. Zwischenzeitlich hat auch der Winninger Turnverein seine Geschäftsstelle eingerichtet, weitere Musikguppen üben  in unterschiedlichen Zeitabständen, die Tanzgruppe “Spätlese” und die Möhnen proben hier ihre Tänze, die  Akteure des Moselfestspiels nutzen die Räumlichkeiten usw. usw. Die “kleine Schule” am Marktplatz ist damit ein  Haus für viele Winninger Bürgerinnen und Bürger geworden.  Die Mitglieder der Winzerkapelle - sicherlich auch alle anderen Vereine “der kleinen Schule” - sind der Gemeinde  Winningen sehr dankbar in diesem Gebäude “ihre Heimat” gefunden zu haben. 
Probenraum der Winzerkapelle in der 1. Etage